Krankheitsbild >

Verstauchung des Sprunggelenks

Typischerweise zieht der Schmerz bei einem verrenkten oder verstauchten Sprunggelenk über die Außenseite des Fußgelenks und des Schienbeins. Der betroffene Fuß kann nicht belastet und zum Körper gezogen werden. Schuld sind Verdrehungen von Gewebsbändern in den Muskeln und Ausziehungen im oberen Sprunggelenk. Diese entstehen durch die große Krafteinwirkung beim Umknicken. Die manoflex-Therapie (Osteopathie, Akupunktur) verkürzt die Genesungszeit erheblich: Sie kehrt Verdrehungen und Ausziehungen um und der Fuß kann meist sofort wieder belastet werden.

Selbst bei diagnostiziertem Bänderriss sind die Behandlungserfolge erstaunlich. Das gilt auch für andere betroffene Bereiche, denn Verdrehungen und Ausziehungen können in jeder Körperregion auftreten.

Mood-Startseite